Die diesjährige Mitgliederversammlung des FCK fand am vergangenen Freitag den 5. April 2013 in den Räumen des DRK statt.

Nach den Berichten des 1. Vorsitzenden Michael Gürth, des Kassiers Bernd Kopp, der Jugendleiterin Helena Culk und der Trainer der aktiven Mannschaften, wurde der Gesamtvorstand einstimmig entlastet. Danach führte der Vertreter der Gemeinde, Herr Möller, souverän die üppig anstehenden Neuwahlen durch. Danke dafür.

Große Aufgaben und Ereignisse stehen für den FCK an, so zum Beispiel das 60-jährige Vereinsjubiläum im kommenden Jahr und der geplante Bau eines neuen Vereinsheimes. Um diesen großen Aufgaben Rechnung zu tragen, hat man im Vorfeld in Gesprächen und Sitzungen gemeinsam eine neue Führungsstruktur erarbeitet. Viele Aufgaben sollen auch auf viele Schultern verteilt werden. Als neues Führungsduo hat man Marc Pfeffinger und Christian Moosmann gefunden, die bereit sind, sich mit viel Motivation und Enthusiasmus den kommenden Herausforderungen zu stellen. Michael Gürth trat deshalb vorzeitig von seinem Amt zurück, wird aber weiterhin als Beisitzer dem jungen Führungsteam mit seiner Erfahrung zur Verfügung stehen. Die Versammlung bedankte sich bei ihm für seine Arbeit in den letzten 7 Jahren mit stehendem Beifall.

Einstimmig neu gewählt wurden also Marc Pfeffinger als 1. Vorsitzender und Christian Moosmann als Stellvertretender Vorsitzender. Wiedergewählt wurde Bernd Kopp als Kassierer. Sein neuer Stellvertreter heißt David Bayer und löst damit Daniel Ummenhofer ab. Des weiteren wurden Tobias Maier, Dominik Berger, Dominik Eschner und Michael Gürth als neue Beisitzer gewählt. Die Kasse prüfen Urs Gaul und Hilmar Melinat.

Wiedergewählt wurde ebenfalls Helena Culk als Jugendleiterin und Witali Behnke als 2. Jugendleiter.

Wir möchten uns auch nochmal an dieser Stelle bei allen bisherigen Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit bedanken. DANKE!

Alle Neuwahlen erfolgten einstimmig, dies zeigt doch, dass es im Vorstand und im Verein sehr gut funktioniert. Es war eine sehr entspannte Versammlung, gefreut hätte man sich allerdings über die Anwesenheit des ein oder anderen passiven Mitglieds.

Geehrt wurden dieses Mal für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft:

  • Tizian Hofmann
  • John Kieninger
  • Aljoscha Kramny

für 25 Jahre passive Mitgliedschaft:

  • Karl-Heinz Löffler
  • Markus Ummenhofer

für 40 Jahre passive Mitgliedschaft:

  • Michael Gebert
  • Peter Kölz

und für 50 Jahre passive Mitgliedschaft:

  • Kurt Eschner

Die Ehrungen führte der Ehrenamtbeauftragte Albert Kopp durch.

Des weiteren wurde eine Anpassung des Mitgliedsbeitrages für das Jahr 2014 beschlossen. Zukünftig bezahlen Erwachsene 50,- Euro, Jugendliche 40,- Euro und Familien 80,- Euro.

Alle Mitglieder erhalten demnächst einen Mitgliederbrief mit genaueren Infos.