Bekanntermaßen bewegt sich in vielen Bereichen beim FC Königsfeld etwas, auch im sportlichen Bereich wird es eine Veränderung geben: Zum Start der neuen Saison 2015/2016 wird es beim FCK ein neues Trainergespann geben. Leider muss Dominik Beha seinen Trainerposten aus beruflichen Gründen aufgeben. Er wird aber dem FCK als Spieler auf dem Platz erhalten bleiben. Dominik, wir danken Dir!
Neu im Team sind Jörg Holik und Oliver Ketterer. Zusammen mit Jürgen Wimmer, der nun schon einige Jahre die Zweite Mannschaft erfolgreich trainiert, soll ein Dreier-Team für frischen Wind auf dem Platz sorgen.
Kopf des Ganzen wird Jörg Holik als Spielertrainer sein. Der 29-jährige Stürmer wohnt in Erdmannsweiler und wechselt nach der laufenden Saison vom Bezirksliga Konkurrenten FC Dauchingen zum FCK. Genügend Erfahrung als Spieler konnte er bei seinen bisherigen Vereinen FV Donaueschingen (Verbands- und Landesliga) und dem FV Rottweil (Landesliga) sammeln. Königsfeld wird nun seine erste Station als Trainer sein. Er freut sich auf diese neue Herausforderung und konnte sich unserer 1. und 2. Mannschaft bereits in einer Spielersitzung vorstellen. Seine Ziele mit dem FCK sind klar, Jörg Holik möchte in der Bezirksliga ganz vorne mitspielen und der Mannschaft helfen, sich weiter zu entwickeln. Besonders freut er sich auf den Bau des neuen Vereinsheimes.
Als Co-Trainer werden ihm Jürgen Wimmer und Oliver Ketterer zur Seite stehen.
Oliver Ketterer, vielen Königsfeldern bestimmt bestens bekannt als erfolgreicher Erlebnisgastronom und als Eigentümer des Restaurants „günthers“ (früher Sofia-Nanu). Er spielte in seiner Jugend und zu Beginn seiner Karriere beim Freiburger FC und in seiner aktiven Zeit bei Vereinen wie dem VfR Hausen, FC 08 Villingen, FC Bad Dürrheim und FC Emmendingen. Er war schon Trainer in Neuhausen und Fischbach und Spielertrainer beim FC Königsfeld (97/98 und 2002 bis 2004).
Zusammen möchten die drei in einem starken Trainerteam beide Aktiven-Mannschaften individuell und gezielter trainieren, den Zusammenhalt der Mannschaften stärken und die jüngeren Spieler an die Aktiven heranführen. Mit diesen Zielen soll sportlich eine höhere Qualität geschaffen werden, um die 1. Mannschaft dauerhaft im Bezirksoberhaus zu etablieren und vielleicht das ein oder andere Mal um den Aufstieg mit zu spielen oder diesen sogar zu verwirklichen.
Wir freuen uns darauf!