Gute Nachrichten! Dank des anhaltend guten und trockenen Wetters, konnte am vergangenen Donnerstag die Bodenplatte gegossen werden. Sechs Betonmischer brachten insgesamt 170 Tonnen Beton!

Es hat sich viel getan, seit dem Spatenstich am 19. September. Nachdem eine Spezialfirma die Tiefengründung übernommen hatte, folgte das Ausbaggern der Baugrube, die Betonierung der Sauberkeitsschicht, das Einschalen, das Binden jeder Menge von „Stahlkörben“, Fundament betonieren und immer wieder Schalplatten hinbauen, gießen und Platten wieder abbauen. Ende Oktober wurde die große Fläche armiert, die erste Isolierung gelegt und die Fläche wiederum mit Stahl eingebaut, um dann die zweite Isolierung zu legen.

Alles in Eigenarbeit. Alleine im Monat Oktober wurden über 700 Stunden erbracht! Besonders erwähnen möchten wir natürlich unseren Joachim Haas. Er verbringt jeden Tag auf der Baustelle. Ohne ihn wäre der FCK noch lange nicht so weit. DANKE!

Aber auch den vielen anderen Helfern, die bisher mitgeholfen haben möchten wir Dankeschön sagen.